Kursinhalte

Innerhalb von acht Wochen an jeweils einem bestimmten Tag in der Woche werden Sie innerhalb von 2,5 Stunden mit verschiedenen Wegen von Meditation vertraut gemacht. Sie lernen die Atemmeditation kennen, den Body-Scan, die Geh- und Sitzmeditation sowie ergänzende Körperübungen, u. a. aus dem Yoga, zur Vertiefung von Achtsamkeit.

Außerdem werden die theoretischen Grundlagen über Wirkungszusammenhänge stressbedingter Fehlentwicklungen erläutert. Diese Schwerpunkte sind jeweils gekoppelt mit konkreten Hilfen und Anregungen, um das Erarbeitete in Ihren Alltag zu übernehmen.

Darüber hinaus findet ein intensiver Austausch über die Erfahrungen aus den Übungen statt. Der Kurs bietet Ihnen angeleitete Übungen, Erläuterungen und die Möglichkeit zum Gedankenaustausch zu Themen wie:

  • Achtsamkeit
  • Wie wir die Welt wahrnehmen
  • Im Körper beheimatet sein
  • Stress und wie ich ihm mit Achtsamkeit begegne
  • Achtsamkeit gegenüber stressverstärkenden Gedanken
  • Gefühle willkommen heißen
  • Umgang mit problematischen Emotionen (Angst, Wut…)
  • Achtsame Kommunikation
  • Achtsamkeit und Schmerzen
  • Selbstfürsorge und Mitgefühl  

Es wird einen sechsstündigen „Tag der Achtsamkeit“ geben, in der Regel ein Samstag. Ein individuelles Vor- und Nachgespräch sind ebenso fester Bestandteil des Kurses. Das individuelle kostenlose Vorgespräch bietet Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und für Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen. Danach entscheiden Sie, ob Sie an dem Kurs teilnehmen möchten.

Sie erhalten ein detailliertes Arbeitsheft und CDs, mit denen Sie zu Hause üben und im Anschluss an den Kurs den neuen Weg fortsetzen können. Für die Dauer des Kurses ist eine tägliche Übungszeit von 30 bis 45 Minuten erforderlich.

Annemarie Borgmann